Duchamp und das Pissoir

fountainWer kennt es nicht? Das umgedrehte Pissoir von Duchamp mit dem wundervoll provokativen Titel Fountain. Der Urvater der Ready-Mades ist auch Heute noch top aktuell und es wert ein paar Wörtchen darüber zu verlieren. Ob der Franzose Anfang des 20. Jahrhunderts tatsächlich bewusst mit seinem Kunstwerk provozieren wollte ist nach wie vor eine Sache, in der sich die Kunstwissenschaftler äußert uneinig sind. Fakt ist aber, dass Duchamp ein völlig neues Konzept von Kunst etablierte. Der Grundgedanke dahinter war ein gänzlich neuer: Kunst wurde genau in dem Moment zu Kunst, in dem es dazu ausgewählt wurde. Dabei spielte es absolut keine Rolle um was für einen Gegenstand es sich handelt. Der Begriff Ready-Made beschreibtim engeren Sinne ein industriell hergestelltes Objekt, das auch im Nachhinein vom Künstler nicht mehr (oder wenn nur minimal in Form von Beschriftung) verändert wurde.

Duchamps Ideen enthalten aber noch mehr spannende Ansätze, denn in seinen Augen spielt auch der Rezipient eine entscheidende Rolle im Bezug auf das Kunstwerk. Das hört sich in unserer heutigen Zeit selbstverständlich an, war aber zu Duchamps Zeiten ein komplett neues Denken.

Der Betrachter ist derjenige der das Kunstwerk im Kopf vollendet durch seine individuellen Assoziationen. Gleichzeitig entscheidet er aber auch darüber, welche Auswirkungen dieses Werk im Diskurs haben wird, z.B. durch Kommentare  usw.

Zentrale Begriffe im Hinblick auf Duchamp sind dabei das Ästhetische Echo und die künstlerische Osmose (dies nur anbei für die ganze Interessierten, zum Recherchieren). Sehr spannende Denkansätze, die sich lohnen mal genauer unter die Lupe genommen zu werden, bei Interesse arbeite ich sie Euch gern auf, gebt Bescheid!

Advertisements

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s