Das universale Objektiv

DSC_0031

Er wandert und wandert, ist stetig auf der Reise. Der Blick, die Augen.

Eine Tür, nein nicht nur eine Tür! Du siehst das spannende Pflanzengestrüpp am Rahmen, scannst es, hast im Kopf längst den Ausschnitt gewählt. Das Bild steht, auch ohne Kamera existiert es bereits, im Kopf.

Der Blick hat es eingefangen, er ist das universale Objektiv.

Nicht jeder hat ihn, doch du läufst durch die Welt und knipst stetig die Motive, die dir über den Weg springen. Sie fallen unweigerlich auf, es ist beinahe Intuition. Der erste Gedanke: Ja, das wäre ein geniales Foto und schon ist der Auslöser im Kopf gedrückt.

Ein steiniger Weg, nein eine wunderbare Struktur, die mit der richtigen Belichtung eine tolle Wirkung hat.

Der Blick sucht nicht, er findet stetig.

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s