artwork

True Love

Den süßen Kerl den ihr hier seht das ist Mika. Ein richtiger Kuschelkater und trotzdem aufgeweckt und quicklebendig. Diejenigen die ein Haustier haben/hatten wissen ganz genau wie sehr man einen solchen Kameraden lieben kann. Sie werden einfach ein fester Bestandteil des Lebens, ein Freund. DSC_0231Mika ist leider nur ein Jahr alt geworden, dann wurde er von einem Auto überfahren. Der Schmerz war riesig, er ist es jetzt noch. Das alles ist jetzt zwar schon zwei Jahre her, aber so einen kleinen Herzensfreund vergisst man nicht. Tiere sind Lebenskraft – umso schlimmer wenn sie nicht mehr da sind.

Ich denke an Dich Mika!

Advertisements

Blogaktion #2

Hallo Ihr Lieben,

DSC_0252Hier gibt es nun das Resultat meiner zweiten Runde der Blogaktion. Herzlichen Glückwunsch an Alex von Papieraugen und Fruityblack, die beim Bildausschnitt erraten beide richtig lagen. Alex dachte zwar es wäre Mufasa, also Sambas Vater, aber da sich die beiden so ähnlich sehen, lasse ich das natürlich auch gelten. Wie Ihr nun seht handelt es sich um den herangewachsenen Simba.

König der Löwen ist mein absoluter Lieblings Disneyfilm, da ich diese Geschichte einfach unglaublich berührend finde. Auch nach tausendmaligem Anschauen rührt mich der Film zu tränen, bringt mich zum lachen und versprüht durch die tolle Musik einfach ein richtiges Gefühlsfeuerwerk, wie ich finde. Die Charaktere sind so tiefschichtig und unterschiedlich, dass der Film einfach immer wieder aufs Neue Spaß macht.

Und was sagt Ihr zu meinem König der Löwen?

DSC_0256 ————————————————————————————————–

Kleine Erinnerung noch an meine Disney Blogparade bei der Ihr noch bis 31.05. mitmachen könnt!

Artist of the Day – Federico Uribe

Komische Struktur haben diese Bilder – ja, das könnte daran liegen, dass die Werke aus genau einem einzigen Material bestehen, nämlich aus Stiften. Zugegebenermaßen sind die Arbeiten von Federico Uribe sehr experimentell, aber genau das lässt sie auch im Gedächtnis hängen bleiben. Sie sind besonders, einzigartig, faszinierend, eben weil das Auge sich erst an die ungewöhnliche Darstellung gewöhnen muss.

Welche spannenden Materialen der Künstler noch verwendet solltet Ihr Euch auf jeden Fall anschauen:

Federico Uribe

———————————————————————————

Nicht vergessen meine Lieben: Bis 31.05. könnt Ihr noch an meiner Disney Blogparade teilnehmen! Schreibt einfach einen Beitrag über Eurem Lieblingsfilm von Disney!

Blogaktion #2

So Ihr Lieben, die Disney-Blogkation geht in die zweite Runde. Es gibt einen neuen Bildausschnitt, den es zu erraten gibt. Mal sehen ob Ihr drauf kommt, um welchen Charakter es sich handelt. Derjenige, der es als erstes errät, bekommt in dem Post der das fertige Bild enthält eine besondere Erwähnung von mir. Also los geht’s : Auf die Plätze und raten!

DSC_0252

————————————————————————————–

Hier noch die kleine Erinnerung an die Disney Blogparade, bei der Ihr teilnehmen könnt und zwar noch bis 31.05. Schreibt dazu einen einen kleinen Beitrag über Euren Lieblingsfilm von Disney. (Nett wäre natürlich, wenn Ihr mich dabei erwähnt, als Initiator der Parade)

Artist of the Day – Ivan Hoo

Eine umgefallene Coladose, ein zerbrochenes Ei – ja und? Nix da, jetzt bitte noch einmal einen zweiten Blick darauf werfen. Ivan Hoo schafft es mit seinen hyperrealistischen Arbeiten beinahe jeden Betrachter beim ersten Anblick zu täuschen. Seine illusionistische Malerei ist vorwiegend mit Pastellstiften auf Holz gezeichnet und zaubert jedem ein Staunen ins Gesicht.

Lasst Euch mitreißen von den Illusionen :

Ivan Hoo Art tumblr.

Artist of the Day – Aldo Crusher

Städtekarten mal ganz anders. Der mexikanische Illustrator Aldo Crusher macht aus Karten einfach buntes, sehr unterhaltsames Kunstwerk. Inhaltlich stimmen die Werke mit dem realen städtischen Aufbau überein, aber das Auge bekommt bei den Arbeiten von Crusher deutlich mehr Spaß geboten.

Mehr Illustrationen des Mexikaners findet ihr hier:

Aldo Crusher

Ein bisschen experimentell

Das ist ein Teil einer kleinen Artwork Dokumentation einer Künstlerin. Ich fand dieses Video wirklich spannend, weil die Arbeitsweise sehr faszinierend ist. Seine Malgesten videotechnisch aufzunehmen ist doch ein recht außergewöhnliches Verfahren – die Resultate beeindrucken einen umso mehr.