blog

Verliebt Euch mit mir!

Ich habe vor einigen Monaten schon einmal von dem Fotografie-Projekt Lensarmy berichtet und möchte Euch diesen super Blog noch einmal wärmstens ans Herz legen. Nicht nur, weil ich selbst Teil des Redaktionsteams bin-nein- sondern auch, weil jeden Tag tolle Beiträge veröffentlich werden. Mittlerweile hat das ganze nämlich schon richtig Hand und Fuß bekommen, die Leserzahl steigt täglich. Berichtet wird über tolle Fotografen, neue technische Gadgets, es gibt geniale Tutorials oder auch unterhaltsame Kolumnen. Alles rund um die Fotografie und das kreative Schaffen! Setzt Euer Like auf der Facebook Seite und werdet täglich mit tollen Beiträgen versorgt.

Bildschirmfoto 2014-11-18 um 18.12.49

Einfach auf das Bild klicken!

Oder Ihr schaut direkt auf Lensarmy.de. Ich wünsche Euch viel Spaß und hoffe Ihr unterstützt dieses junge Projekt, denn dahinter stehen wirkliche viele motivierte Köpfe!

 

Lichtspiel

Ein wunderbares neues Stativ habe ich, ein klasse Teil, dass nichtmal teuer war. Da ich das gute Stück heute unbedingt ausprobieren wollte, habe ich ein bisschen herumgespielt vorhin.

Licht und Linse, das versteht sich einfach sehr gut! (Und macht wahnsinnig viel Spaß!)

DSC_0004

DSC_0009 2

Blogaktion #3

DSC_0278Es ist soweit Ihr Lieben : mein drittes und somit auch letztes Bild meiner Blogkation ist fertig. Wie Ihr sehr gut erkannt habt handelt es sich um Blume aus dem Film Bambi. Ich hätte gar nicht gedacht, dass Ihr so schnell drauf kommt! Erster war diesmal Michael Ehrhardt im Erraten, herzlichen Glückwunsch an Dich!

An dieser Stelle möchte ich mich allgemein ganz herzlich bei Euch allen bedanken, dass Ihr so fleißig mitgemacht habt bei meiner mehrwöchigen Disney Blogaktion, ich hoffe Ihr hattet auch ein kleines bisschen Spaß dabei. Danke an Euch!

DSC_0286

Artist of the Day – Federico Uribe

Komische Struktur haben diese Bilder – ja, das könnte daran liegen, dass die Werke aus genau einem einzigen Material bestehen, nämlich aus Stiften. Zugegebenermaßen sind die Arbeiten von Federico Uribe sehr experimentell, aber genau das lässt sie auch im Gedächtnis hängen bleiben. Sie sind besonders, einzigartig, faszinierend, eben weil das Auge sich erst an die ungewöhnliche Darstellung gewöhnen muss.

Welche spannenden Materialen der Künstler noch verwendet solltet Ihr Euch auf jeden Fall anschauen:

Federico Uribe

———————————————————————————

Nicht vergessen meine Lieben: Bis 31.05. könnt Ihr noch an meiner Disney Blogparade teilnehmen! Schreibt einfach einen Beitrag über Eurem Lieblingsfilm von Disney!

Blogaktion #1 (in Progress)

Damit Ihr nicht denkt, ich habe meine kleine Disney Blogaktion vergessen, will ich Euch mal meinen aktuellen Zwischenstand der Zeichnung zeigen. Langsam nimmt alles Gestalt an. Ein bisschen müsst Ihr mir noch Zeit geben, da ich gerade sehr wenig zum zeichnen komme – die Uni raubt mir  jede freie Minute.

DSC_0212

Prinzipien der Animation

Wenn ich gerade schon fast Hals über Kopf in meiner Disney Blog-Aktion drin stecke, passt dieses Video thematisch sehr gut. Warum? Ganz einfach: Diese 12 Prinzipien der Animation wurden von Frank Thomas und Ollie Johnson entwickelt, Urväter der Walt Disney Studios. Natürlich ist dieses Video eine kleine Neuinterpretation, dennoch beinhaltet es diese Prinzipien. Ich finde es wirklich sehr interessant und vor allem amüsant umgesetzt.

Danke!

DSC_0209

Wow, also das ist mir doch eindeutig einen Post wert! Mittlerweile hat mein Blog die 150 Follower Marke geknackt! Ich bin wirklich baff und danke Euch allen dafür, dass Ihr so fleißig lest, kommentiert und mir jeden Tag Freude am Bloggen bereitet. Danke! Mein Blog besteht erst seit Mitte März und hat schon 15o treue WordPress Follower, insgesamt fast 9 000 Aufrufe und 1969 Besucher. Das ist der Wahnsinn und ich hätte mir wirklich nicht erträumt, dass das alles so schnell in die Bahnen kommt.

Ich hoffe, Ihr bleibt mir auch weiterhin treu, denn durch Euch ist das Bloggen gleich doppelt so schön!

Was das Herz begehrt

Bildschirmfoto 2014-05-10 um 11.14.56

Ein Blog, den ich soeben selbst erst entdeckt habe, den ich aber auf Anhieb richtig klasse fand. Tips und Tricks rund um verschiedene Mal- und Zeichentechniken oder Produktvorstellungen/Vergleiche, alles findet man wunderbar aufbereitet auf Farbensammler. Der Besuch auf der Seite lohnt sich!

Die Welt hinter dem Fenster

Hey liebe Fotoblogger Freunde! Aufgepasst, denn Wandelbar hat auf ihrem Blog zu einer sehr schönen Blogparade aufgerufen. Das Thema: Fensterbilder. Diese Idee fand ich so klasse, dass ich nicht lange gezögert habe und mir selbst etwas einfallen ließ dazu.

Früher habe ich deutlich mehr geschrieben, als gezeichnet und fotografiert (jaaa man glaubt es kaum, aber das stimmt tatsächlich) und zu diesem Thema habe ich  einen sehr passenden Text von mir gefunden. Ich bin gespannt wie er Euch gefällt und was Ihr zu meinen früheren Schreibereien sagt.

DSC_0167

Herr Soundso, wohnhaft in Woauchimmer, liebt es, dies und jenes zu tun. Am liebsten den ganzen Tag. Dabei schaut er aus dem Fenster und träumt sich durch die Welt. Seinen Stuhl verlässt er nie. Wer Träume hat, der lebt. Wer die Realität hinter dem Fenster erfahren hat, will oft nicht mehr träumen. Und so verbringt Herr Soundso aus Woauchimmer seine Tage damit die Welt durch seine Scheibe zu betrachten. Allein ist er. Seit Jahren. Er musste mit niederschmetternder Wucht die Realität hinter dem Fenster erfahren. Weit weg von allem, weit weg von seinem Platz auf dem Stuhl.
Genommen wurde ihm alles, was er je geliebt hat. Schuld daran? Der wohl grausamste aller Übeltäter: das Leben. Ohne Vorwarnung, ohne Schutz hat es zugeschlagen und nichts weiter als eine leere Hülle hinterlassen. Schicksalsschlag mag der ein oder andere sagen. Mag sein. Doch auch das stopft das Loch in Herr Soundsos Brust nicht. Was ihm Halt gibt ist der Platz am Fenster und die Lehne seines Stuhls. Nur hier vergisst er sich selbst. Nur hier kann er sein Leben so leben, wie er es sich erträumt. Zumindest in seinen Gedanken. Doch das reicht Herr Soundso schon aus. Denn die Welt hinter der Scheibe wird er nie wieder zu sich durchdringen lassen. Nie wieder den Schmerz des Verlustes erfahren. Nie wieder unendliches Leid ertragen müssen. Das Fenster schützt ihn vor all dem. Und so träumt sich Herr Soundso durch ein Leben, das irgendwann aufgehört hat sein eigenes zu sein.

Liebster Blog Award

liebsteraward3

Huppala, da musste ich mir erstmal kurz am Tisch festhalten, denn so sehr hat mich Querfühler mich mit ihrer Nominierung überrascht. Ich fühle mich mehr als nur geschmeichelt und bin immer noch ein bisschen rot um die Bäckchen.

Spielregeln:

  1. Verlinke die Person die Dich nominiert hat.
  2. Beantworte 11 Fragen die Dir vom Blogger, der Dich nominiert hat, gestellt wurden.
  3. Nominiere 11 weitere Blogger mit weniger als 200 Followern.
  4. Stelle 11 Fragen an Deine Nominierten.
  5. Informiere Deine Nominierten über diesen Post.

Nun gilt es ein paar Fragen, die die Liebe mir gestellt hat, zu beantworten. Los gehts:

1. Wann hast Du zum letzten Mal etwas Neues gemacht und was war es?
Vor ein paar Wochen habe ich zum ersten Mal einen Kirschkäsekuchen gebacken.
2. Wann hast Du zum letzten Mal etwas Verrücktes gemacht? Wenn Du magst, erzähle, was es war.
Ziemlich verrückt ist der Trick den ich gerade beim Wakeboarden übe. Mal klappt er, mal nicht.
3. Wie war das für Dich? (Wähle Neues ODER Verrücktes … oder beantworte beides, wenn Du Lust dazu hast.)
Das Gefühl einen Trick zu stehen ist super! … Der Käsekuchen war es übrigens auch!
4. Welchen Moment würdest Du am liebsten aus Deinem Leben herausschneiden?
Vermutlich die Trennung meiner Eltern und der Tod meines geliebten Katers Mika.
5. Gibt es ein Thema, zu dem Du gerne (irgendwann, ganz in ferner Zukunft 😉 ) einen Blog starten würdest?
Ja besonders spannend finde ich das Phänomen „Menschen in der Vorweihnachtszeit“, mit einer Freundin hatte ich sogar    schon einmal überlegt einen Film zu drehen am Morgen des 24. Dezembers in einem Kaufhaus. Da werden die Menschen zu Tieren!
6. Stell Dir vor, Du könntest einen Tag lang im Körper eines Menschen anderen Geschlechts leben… was würdest Du dann tun?
Ich würde sofort die Gelegenheit nutzen und im Stehen pinkeln. Ein Traum!
7. Was hast Du Dir schon tausendmal vorgenommen aber noch nie gemacht?
Nicht so selbstkritisch zu sein.
8. Wann willst Du es tun?
Tja… gute Frage, ich weiß es um ehrlich zu sein auch nicht genau!
9. Was ist Dein Lieblingsessen?
Penne al Salmone. (Penne mit Lachs)
10. Was bringt Dich zum Weinen?
Der Film „Wie ein einziger Tag“, jedes Mal muss ich da Rotz und Wasser heulen.
11. Was zum Lachen?
Lustige Katzenvideos und mein Freund.

Nun kommen meine liebsten Blog Award Nominierungen (ich versuche eine gute Mischung der Themenschwerpunkte zu finden):

  1.  Nachtblaue Kunst , weil ich deine Bilder einfach immer wieder bewundere.
  2.  tanrak, denn er ist der beste Beweis dafür, dass man mit einem iPhone unglaubliche Bilder machen kann.
  3.  Kristin Beil, weil ich selten so geniale Illustrationen gesehen habe, wie ihre.
  4. Nadine, die einen unglaublich kreativen Blog hat, der einfach nur die Augen erfreut.
  5. Tinka Beere, denn sie schreibt so wunderbare Texte.
  6. Normulität, weil ich die Zeichnungen einfach super originell finde.
  7.  mworkz, denn seine  Fotos hauen einen einfach nur um!
  8.  Worte, Kunst und Veganismus. Wunderbare Zeichnungen, tolle Texte. Top!
  9.  Ola’s Welt, weil ihre Worte wie Malerei sind und ihre Fotos ein Gedicht.
  10.  Dirks Fotoblog. Schöne Fotos und ein super netter Blogger!
  11.  Anni’s Augenblicke, denn sie findet zu jedem Bild ein paar wunderbare Worte.

Ich könnte noch sooooooo viele weitere tolle Blogs aufzählen, aber leider dürfen es nur elf sein.

So liebe Nominierte, hier Eure Fragen:

  1. Welchen eigenen Blogeintrag mögt Ihr am Liebsten?
  2. Welche drei Alben nehmt Ihr mit auf eine einsame Insel?
  3. Woher kam die Inspiration Blogger zu werden?
  4. Was ist Eure allerliebste Serie?
  5. Welches Bild fasziniert Euch schon sehr lange?
  6. Ihr habt drei Gegenstände und sonst nichts, einen Mixer, eine Bettdecke und einen Stift. Was stellt ihr mit diesen Sachen an?
  7. Kaffee oder Tee?
  8. Das erste, was ihr am Morgen tut?
  9. Welches Wort benutzt ihr besonders häufig in Eurem Sprachgebrauch?
  10. Was war bisher die größte Enttäuschung in Eurem Leben?
  11. Was sollte im Urlaub nie fehlen?

Also meine lieben, dann wünsche ich Euch viel Freude mit meinen Fragen und: Danke, dass Ihr mich mit Euren wunderbaren Blogs bereichert!

 

Liebe Grüße

Jule