Die Dinge ruhen lassen – Auge#3

Üben, üben, üben das ist die Devise bei so vielen Dingen im Leben. Auch beim Zeichnen ist es nicht anders, nur durch stetiges Anschauen bzw. neues Zeichnen erzielt man auch Verbesserungen. Meinen ersten Versuch mit Polychromos ein Auge zu malen habe ich bereits getätigt, doch es gibt viel zu tun, denn da sind noch so einige Sachen, die es zu ändern gibt.

Der zweite Versuch ist bereits in Arbeit, jedoch habe ich die Erfahrung gemacht, dass es der kreativen Arbeit enorm hilft, wenn man sie auch mal ein oder zwei Tage liegen lässt. Danach hat man gleich noch einmal einen ganz anderen Blick auf das Bild und es fallen einem neue Aspekte auf. Diese angefangene Zeichnung habe ich bereits am Samstag begonnen und dann jeden Tag entweder nur kleine Details hinzugefügt bzw. die Arbeit gestern komplett ruhen lassen.

Ein kleiner Tip, der sich bei mir ebenfalls bewährt hat. Den aktuellen Stand des Bildes mit dem Handy fotografieren und bei Gelegenheit über den Tag hinweg immer mal wieder betrachten. Dabei kommen einem viele neue Ideen bzw. fallen auch störende oder zu ändernde Teile auf. Klappt super! (Natürlich dann unterwegs notieren, sonst vergisst man dies auch ganz schell wieder )

DSC_0372 2———————————————————————————————–

Erneut möchte ich Euch auf meine Augen Blogparade aufmerksam machen, bis 30.06. könnt Ihr noch daran teilnehmen. Ich freue mich auf Eure Beiträge! 

 

Advertisements

4 Kommentare

  1. Da stimme ich voll und ganz zu! Mit ein wenig Abstand kann man immer wieder ganz neue Dinge sehen und lernt seine Arbeit mehr und mehr von außen zu betrachten, was sehr wichtig ist. Ich muss sogar ab und an Fotografien noch sehr viel länger liegen lassen, komplett beiseite legen, um sie dann wieder auf mich wirken zu lassen.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall noch viel Freude mit deinen Werken! Und danke für den interessanten Einblick!
    LG, Anette

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s